20/09/2020

Gelesen: Günter Wensky – Nordkap

Zu Weihnachten habe ich von meiner Tochter das Buch „Nordkap“ von Günter Wensky geschenkt bekommen.

Seit mehreren Jahren trage ich mich mit dem Gedanken herum, einmal allein mit dem Motorrad durch Skandinavien bis zum Nordkap zu fahren. Da kommt dieses Buch zur Entscheidungsfindung gerade recht.

Günter Wensky schreibt darin über seine 14-tägige Tour durch Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland bis zum Nordkap und zurück. Die Geschichte ist nach den einzelnen Tagesetappen gegliedert. Jedes Kapitel beginnt mit dem Datum, dem Start- und Zielort sowie mit der Anzahl der gefahrenen Tageskilometer. Ebenfalls ist das Wetter kurz beschrieben.

Schnell sind die ersten Kapitel gelesen. Dabei kann ich mir sehr gut vorstellen, wie ich die Route selber mitfahre. Nach dem 4. oder 5. Tag geht mir das Reisewetter schon beim Lesen so auf den Sack, das ich erste Zweifel bekomme, ob diese Tour etwas für mich ist.

Günter Wensky beschreibt sehr detailreich über seine gemachten Erfahrungen, die Sehenswürdigkeiten und die ausgewählten Campingplätze. Ebenfalls läßt er den Leser an seiner Gefühlswelt teilhaben. Sehr schön finde ich, dass neben aller Euphorie auch die negativen Erfahrungen ihren Platz in der Geschichte finden. Das so eine Reise auch durchaus am Polarkreis ein plötzliches Ende finden kann. Der Autor durchsteht alle Widrigkeiten und schafft es, sich den Traum zu erfüllen.

Das Buch finde ich gut zu lesen. Es enthält viele Informationen inklusive einer Übersicht über die Kosten sowie benutzte Karten und Apps am Ende des Buches.

Zusätzlich zum Buch bietet Günter Wensky auf seiner Webseite www.nordkapbuch.de viele Bilder, Links zu Kartenmaterial, seine Packliste uvm. als Extras an.

Meine Entscheidung über eine Tour zum Nordkap habe ich getroffen. Ich möchte dieses Abenteuer erleben. Jedoch würde ich gerne mit meiner Frau zusammen im Wohnmobil fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.