18/06/2024

Schloss Teutschenthal

Heute möchte ich Euch das Schloss Teutschenthal vorstellen. Das steht circa 20 Kilometer südwestlich von Halle (Saale). Anlässlich eines geschäftlichen Aufenthaltes haben wir dort übernachten dürfen.

Das Schloss wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Es war der Wohnsitz des 1944 von den Nazis ermordeten Industriellen Carl Wentzel. Nach zwei Enteignungen ist das Schloss Teuschenthal heute wieder im Besitz der Familie und wird als Hotel Garni geführt.

Über Booking.com wurde uns ein Zimmer in diesem Hotel angeboten. Erfreulicherweise konnten wir zu einem hotelüblichen Preis inklusive Frühstück buchen. Nach dem freundlichen Empfang bezogen wir unser Zimmer, oder besser gesagt, unsere Wohnung. Zu dem Angebot gehörte ein Schlaf-/Wohnzimmer, eine Küche mit Essplatz sowie das Badezimmer. Die Ausstattung kann man als komplett bezeichnen. Vom Bett aus hatten wir einen schönen Blick in den 18ha großen Park. Wir durften uns frei im Schloss bewegen. Alle Räume des Schloss Teutschenthal sind in einem hervorragendem Zustand und wundervoll anzusehen.

Bei einem Spaziergang bei schönstem Sommerwetter entdeckten wir einen alten Baumbestand, eine große Wasserlandschaft mit mehreren Springbrunnen, schön angelegte Rosenbeete und einen Pavillon, unter dem wir schöne Bilder schossen.

Vor unserem Badezimmerfenster stand ein restauriertes Eventfahrzeug des Schlosses.

Obwohl es sich beim Schloss Teutschenthal um ein Hotel Garni ohne Restaurant handelt, haben wir am Abend Alster und Flammkuchen serviert bekommen. Das Frühstück am nächsten Morgen fand in herrlichem Ambiente mit Blick auf den Garten statt. Es war sehr reichhaltig mit allem, was das Herz begehrt.

Leider hatten wir nur eine Nacht im Schloss Teutschenthal verbracht. Gerne wären wir etwas länger geblieben. Es war auf jeden Fall eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert