Wilhelmshaven 2020

Wilhelmshaven 2020

Endlich geht’s wieder los. Spontan hatten wir uns zu einer kleinen Tour über’s Wochenende nach Wilhelmshaven entschlossen. Die erste Nacht wollten wir auf dem prämierten Stellplatz Schleusenstraße verbringen.

Nachdem an Luigi am Wochenanfang Inspektion, HU und Gasprüfung erneuert wurde, wollte ich die Wasserversorgung wieder aktivieren. Dazu musste aber Luigi erstmal durchgeheizt werden. Die Frostsicherung lässt sich lt. Bedienungsanleitung erst ab +7C schalten. Während dessen ließ er das eingefüllte Wasser langsam unten wieder heraus laufen.

Beim Heizung starten stellte ich auch fest, das eine der zwei Gasbuddeln leer war. Darum habe ich schnell nochmal herum telefoniert, um die Gasflasche zu tauschen. Um Gewicht zu sparen, tauschte ich die Stahlflasche gegen eine aus Aluminium. Die Aluflasche ist 4-5 Kilo leichter. Eigentlich wird das nicht gemacht. Da hatte ich aber Glück.

Jetzt ging’s Reisefertig los. Schnell die Adresse in die App „Here we go“ des neuen Android-Radio eingegeben. Über das Radio werde ich einen extra Bericht schreiben.

Auf dem Weg füllten wir noch Tank und Kühlschrank auf. Den Stellplatz erreichten wir so um 16.00 Uhr. Hatte ich wirklich gedacht, das in dieser Jahreszeit keiner mit dem Wohnmobil fährt. Als wir ankamen standen schon 8 Wohnmobile auf dem Platz. Die Anmeldung war nicht besetzt. Auf einem Schild bekamen wir den Hinweis, das wir nicht auf den Platzwart warten bräuchten. Er wäre zur Zeit im Seglerheim oder macht einfach Pause. Wir stellten Luigi auf einen freien Platz und stöpselten den Strom an. Der Code für das WLAN stand ebenfalls dabei.

Danach machten wir noch einen Gang zum Seglerheim, um einen Tisch für das Abendessen zu reservieren. Wir bekamen den letzten Platz an einem großen Tisch, wenn wir uns zu jemandem dazu setzen wollten. Kein Problem.

Trotz des Nieselregens liefen wir noch weiter, am Aquarium vorbei bis zum Marine Museum. Gegenüber befindet sich das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum.

Ebenfalls kann man von dort die Kaiser Wilhelm Brücke sehen. Bei dem 1905 gebauten Bauwerk handelt es sich um eine Drehbrücke. Sie ist eines der Wahrzeichen von Wilhelmshaven.

Nach dem Spaziergang haben wir uns erstmal einen Tee zum Aufwärmen gemacht und sind anschließend wieder zum Seglerheim gegangen. Die Fischgerichte waren sehr lecker. Deshalb wohl auch der große Andrang. Laut Bedienung sollte man im Sommer auch in der Woche reservieren. Sonst geht nichts. Nach dem Essen gingen wir zum Stellplatz zurück. Mittlerweile waren schon 20 Wohnmobile geparkt. Den Abend beschlossen wir bei Tee und Hörbuch mit Luigi.

Der nächste Morgen begrüßte uns wieder mit Nieselregen. Das störte uns aber weder beim Ausschlafen noch beim Frühstück. Gegen 12.00 Uhr verließen wir den Stellplatz, nicht ohne vorher noch jeder in eine Hundetretmine zu tappen. Das ist wirklich zum kotzen, das es immer noch Herrchen gibt, die es nicht gebacken kriegen, die Scheiße ihres Lebensgefährten zu beseitigen.

Die Fahrt zu unserem neuen Übernachtungsort dauerte nur 30 Minuten. Der Gasthof Antonslust liegt am westlichen Stadtrand von Wilhelmshaven. Hier dürfen wir auf dem Parkplatz übernachten. Ausgesucht haben wir den Gasthof nicht nur wegen seiner wirklich guten Küche. Wir wollen uns Abends das Programm 7 Tage – 7 Städte Tour ansehen.

Dabei handelt es sich um das neue Format „Comedy meets music“. Es treten an einem Abend Künstler aus beiden Genres auf. An unserem Abend war es als erstes der Sänger Dari. Bekannt wurde er durch die Show „The Voice Of Germany“. Weiter dabei war auch die Schlagerqueen Alex Rosenrot. Als ehemaliger Schlagerhasser wusste ich nicht genau, wie ich damit umgehen sollte. Aber alle wurden zum Mitmachen aufgefordert, sodass es Spaß gemacht hat. Moderiert wurde die Veranstaltung von Michael Heeren, der Karl Dieter Karl, Herr Holm und Heinz Erhardt auf die Bühne brachte. Das war ein sehr unterhaltsamer Abend. Am nächsten Morgen bekamen wir vom Gastwirt sogar noch frische Brötchen am Seitenfenster der Gaststätte.

Wir werden nochmal wieder nach Wilhelmshaven fahren, wenn das Wetter etwas freundlicher ist.

Schreibe einen Kommentar